Exekutive (1791)

Die Exekutive im Frankreich während der Zeit der konstitutionellen Monarchie wie folgt aufgebaut:

Der Chef der Exekutive war der König. Er konnte die 2. Instanz der Exekutive, die Minister, ernennen und entlassen. Ausserdem hatte er ein suspensives (aufschiebendes) Veto in der Nationalversammlung, mit dem er z.B. einen Gesetzesentwurf bis zu 4 Jahre aufschieben konnte. Und er teilte den Oberbefehl der Streitkräfte mit der Nationalversammlung, im Kriegsfall hatte er allerdings den alleinigen Oberbefehl.

Die Minister beaufsichtigten die vom Volk gewählten Beamten und kontrollieren die Verfassung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s